WaldGesundheitstraining

Wald tut gut-

Gesundheitsvorsorge in der Natur

Was ist das?

Viele Menschen kennen das Wort „Waldbaden“, übersetzt aus dem Japanischen „Shinrin Yoku“, was so viel bedeutet wie „Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes“. Eine schöne Vorstellung im satten Grün der Bäume und Pflanzen zu versinken, die klare Luft einzuatmen oder barfuß den Morgentau auf der Wiese zu spüren.

Der japanische Forscher Dr. Qing Li begann vor über 30 Jahren die Wirkkräfte des Waldes zu erforschen und entwickelt die Shinrin-Yoku-Methode. Sie ermöglicht dem Menschen, Körper und Geist in der Natur zu heilen und ist eine wunderbare Gesundheitsvorsorge. Während eines Naturaufenthaltes wird der Mensch mit all seinen Sinnen (u.a. Hören, Riechen, Schmecken, Sehen, Fühlen) angesprochen. Das bewusste Wahrnehmen unserer Sinne verbunden mit der wohltuenden Natur, bringt unseren Körper wieder in Einklang mit uns selbst und wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit aus. Ein regelmäßiger Waldaufenthalt kann u.a. den Stressabbau und einen gesunden Schlaf fördern, das Immunsystem stärken, das Körpergefühl verbessern und ein positives Stimmungsbild hervorrufen.

Nein – es ist keine kilometerlange Wanderung durch den Wald, es ist kein Baden im Waldteich und auch keine moderne Fitnessmethode.

Mit Hilfe von gezielten Achtsamkeitsübungen in Verbindung mit einem langsamen Spaziergang durch den Wald, können wir uns besser auf unsere Sinne konzentrieren und eine direkte Verbindung zur Natur herstellen. Achtsamkeit bedeutet, im Hier und Jetzt zu sein, den gegenwärtigen Moment direkt wahrnehmen ohne ihn zu bewerten. Die Übungen dienen auch dazu, das Gedanken-Karussell einmal anzuhalten, unsere Gedanken weitestgehend ruhigzustellen und ganz bewusst das Kleeblatt zu betrachten, dem Wind in der Weide zu lauschen oder dem Lichtspiel der Sonne in den Bäumen zuzuschauen. Die unterstützenden Kneippübungen wie Wasser- oder Tautreten sowie das Luftbad in der frischen Waldluft dienen der Stärkung unseres Immunsystems.

Die Führungen werden einmal pro Monat in einem Waldstück zwischen Rotenburg und Visselhövede von Ines Stein (zertifizierte Wald-Gesundheitstrainerin beim Kneippärztebund e.V. in Verbindung mit der L.-M.-Universität München)  angeboten.

Die Führungen sind für TeilnehmerInnen ohne Mobilitätseinschränkungen geeignet, da die Übungen im Gehen, Stehen und Sitzen durchgeführt werden und eine Wegstrecke von ca. 3,5 km zurückgelegt werden soll.

Mitzubringen sind wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk, Getränk, Zecken- und Sonnenschutzmittel und ein kleines Handtuch

Eine Anfahrt mit dem eigenen PKW ist erforderlich.

Bei Dauerregen und Sturm findet der Termin nicht statt.

Die nächsten Termine finden statt:

Sonntag 24.10.2021                 10.00 – 12.30 Uhr

Gebühr für Mitglieder 22 €, für Nichtmitglieder 24

Anmeldungen unter:

Ines Stein

gehStein

Erlebniswanderleiterin (SKA)

Zert. WaldGesundheitsTrainerin

Tel. 04263-300577

Emailadresse: info@gehstein.de

Homepage: www.gehstein.de